Gaia - geliebte Mutter Erde

Wanderer

 

halte inne

und lausche meinem Ruf

 

in der Stille des anbrechenden Morgens

im freudigen Rascheln der Blätter

im flüchtigen Windhauch, der zärtlich Deine Wange streift

im liebreizenden Gesang einer Amsel

im schillernden Tautropfen auf einem Grashalm

im murmelnden Plätschern des Baches

im scheuen Blick eines Rehes

in der schwirrenden Emsigkeit einer Biene

auf bemoosten Hügeln

im Grund des Tales

wo immer Du bist

wirst Du meinen Ruf vernehmen

 

Halte inne und sieh, wie wunderschön und vollkommen alles ist.

Es ist der Garten Eden, den zu finden Du gekommen bist.

 

Text: Claudia Castillon

 

Meine Verbundenheit mit der Natur drückt sich in meinen Bildern aus. Diese wundervollen Motive habe ich mit der Kamera "festgehalten". Sie wirken auf mich teilweise sehr mystisch,

was für mich Ausdruck der verborgenen Kräfte (Naturwesen) ist.

 

Seit Anbeginn ist Mutter Erde für uns da, liebt uns, hält uns und sorgt für uns - egal, was wir ihr angetan haben.

 

Es wird Zeit, dass wir wieder Verantwortung für unser Tun übernehmen. Denn alle unsere Gedanken und Taten haben einen Einfluss auf die Materie und damit auch auf die Erde und ihre vielfältigen Lebewesen (insbesondere die Naturwesen), auch wenn es uns nicht bewusst ist. Ich möchte dazu anregen, dass wir unserer Verbundenheit mit der Erde wieder durch Wertschätzung, Dankbarkeit und Liebe Ausdruck verleihen und Raum geben, indem wir es auch im Alltag integrieren. Dies kann in Form von Herzensprojekten, Erdheilungsritualen, Jahresfesten u.a. gelebt und in Freude und Verbundenheit gefeiert werden.

 

Hier findet man schöne Anregungen und ausführliche Informationen zu Jahresfesten.

 

In Liebe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

TERMINE Aktuell

Do 20.9.2018

Weiberabend!

19:00 - 20:00 Uhr

mehr Informationen

Ich bin Mitglied im Klangnetzwerk

Wirkung von Obertönen

"Wie im Himmel"

Ein Film berührt die Seele